Laden...
Rollrasen2019-03-29T10:01:22+01:00

Wir verlegen Ihren Rollrasen

Rollrasen wird oft auch als Fertigrasen bezeichnet. Dieser Rasenteppich ist ein reines Naturprodukt. Auf Rollen transportiert, wird der Rasen zu einer geschlossenen Rasenfläche verlegt. Unbegrünter Mutterboden wandelt sich am selben Tag in eine frische, grüne Rasenfläche, die sofort begehbar ist. Schon nach 2-3 Wochen kann der Rasen voll strapaziert werden.

Wollen Sie Ihren Rollrasen verlegen lassen? Kein Problem! Ob kleiner oder großer Garten, Rollrasen wir durch uns in wenigen Stunden verlegt. Unsere Fachleute bereiten den Boden im Garten vor und rollen Ihren neuen Rasen schnell und fachgerecht aus. Schneller und einfacher kann es nicht gehen. Wir beraten Sie gern zum richtigen Rollrasen.

Vorteile von Rollrasen

  • Rollrasen ist sofort grün
  • leicht zu pflegen

  • Vom Start an unkrautfrei
  • schnell einsatzbereit gegenüber Einsaat

  • Rollrasen schützt das Grundwasser

  • sehr gute Rasenqualität

  • kann zu jeder Jahreszeit verlegt werden (außer im Winter)

  • Problemloser Anwuchs in Sonne und Schatten

Fertigrasen kann bei jeglichen Boden- und Lichtverhältnissen fast ganzjährig verlegt werden. Unkrautfreier Rollrasen garantiert eine gleichmäßige Dichte der Rasenfläche. Im Gegensatz zur klassischen Aussaat von Gras gibt es kein Wegschwemmen vom Saatgut.

Zur Bewältigung der umfangreichen Aufgaben verfügen wir über entsprechende Profitechnik. Ganz gleich ob 10 m² oder 5.000 m² Rollrasen verlegt werden müssen, wir helfen Ihnen weiter. Lassen Sie sich ein individuelles Angebot zur Rollrasenverlegung erstellen. Vom ersten Tag an erstrahlt Ihr Garten oder gewerbliche Freifläche durch Rollrasen in voller Pracht. Auf Wunsch übernehmen wir auch die komplette Neugestaltung Ihres Gartens.

Rasen Neuanlage
ab 14,99 € pro m²

Boden vorbereiten, Feinplanieren, Rollrasen liefern und fachgerecht verlegen, Rasensorte “TOP Sport+Spiel”, inkl. walzen, düngen, wässern

Preis gilt pro Quadratmeter ab 100m², zzgl. fehlender Boden sowie An-/Abfahrt

Rasen Erneuerung
ab 17,99 € pro m²

Grasnarbe entfernen, Feinplanieren, Rollrasen liefern und fachgerecht verlegen, Rasensorte “TOP Sport+Spiel”, inkl. walzen, düngen, wässern und Altrasen-Entsorgung

Preis gilt pro Quadratmeter ab 100m², zzgl. fehlender Boden sowie An-/Abfahrt

Rollrasen Sorten

vorher
nachher
vorher
nachher

* Roborollrasen® ist eine eingetragene Marke von Rasenland.

Häufige Fragen und Antworten

Muss man Rollrasen düngen?2018-04-10T17:28:17+02:00

Düngen Sie etwa 6 Wochen nach dem Verlegen erstmalig mit Langzeitdünger. Ihr Rasen sollte jährlich von April bis September mindestens dreimal mit Dünger versorgt werden. Zusätzlich kann im zeitigen Frühjahr für ein schnelleres Ergrünen einmal Starterdünger verwendet werden. Im Oktober verwenden Sie Herbstdünger zur Stärkung des Rasens vor dem Winter. Verteilen Sie alle Dünger gleichmäßig und sorgfältig in der jeweils empfohlenen Menge und wässern Sie sie ein. Zur Verteilung des Düngers sind Schleuderstreuer zu verwenden. Das Streuen von Hand erfordert sehr viel Erfahrung und sollte nur vom Profi durchgeführt werden. Düngen Sie am besten zu Ostern, Pfingsten und im Oktober.

Welche Rasensorten gibt es?2018-04-10T17:24:04+02:00

Wir haben die gängigsten Sorten an Rollrasen im Angebot. Der TOP Rasen Sport+Spiel ist ein dicht gewachsener, sonnenliebender Rasen mit mittelfeiner Struktur, der sich durch große Strapazierfähigkeit auszeichnet. Der Rollrasen Bellevue Supra ist ein gut sonnenverträglicher Premiumrasen mit sehr guter Schattentoleranz und ist sehr strapazierfähig. Der Roborollrasen ® ist ideal, wenn Sie einen Mähroboter nutzen. Dieser Premiumrasen eignet sich zudem für eine automatische Beregnungsanlage.

Wie viel Wasser braucht Rollrasen?2018-04-10T17:30:11+02:00

Ein angewachsener Rasen verbraucht im Sommer je nach Witterung täglich etwa 3-5 Liter Wasser pro m², die bei anhaltender Trockenheit ersetzt werden müssen. Wöchentlich soll bei Trockenheit höchstens zweimal mit ca. 20 l/m² beregnet werden. Auf sandigen Böden und bei sehr hohen Temperaturen kann wöchentlich dreimaliges Beregnen nötig sein.

Wie pflegt man Rollrasen?2018-04-10T17:33:37+02:00

Beregnen Sie Ihren Rollrasen sofort nach dem Verlegen mit ca. 15-20 l/m² mit einem Rasensprenger, bis auch der Unterbodendurchfeuchtet ist. Auch bereits verlegte Teilflächen sollen sofort beregnet werden. Die Rasensoden dürfen auf keinen Fall austrocknen! Stellen Sie zur Kontrolle einen Regenbecher auf. Prüfen Sie die Feuchtigkeit der Soden mehrmals täglich von Hand. Um das Vertrocknen auszuschließen, muss auch in der Mittagssonne beregnet werden. Der Rasen kann in der Sonne nicht durch Lupeneffekt verbrennen. Staunässe muss jedoch unbedingt vermieden werden. Die richtige Beregnung ist entscheidend für den Erfolg der Begrünung mit Rollrasen. Sobald der Rasen fest verwurzelt ist, soll die Beregnung auf ein normales Maß zurückgeführt werden. Der Rasen soll dem Wetter angepasst selten und tiefgründig beregnet werden, z.Bsp. zweimal wöchentlich mit 20 l/m² bei 25 °C Tagestemperatur. Verwenden Sie unbedingt einen Rasensprenger und beregnen Sie über mehrere Stunden, damit sich auch der Unterboden langsam vollsaugen kann. Tägliches Beregnen ist unbedingt zu vermeiden, da der Rasen sonst in der Folge keine tiefreichenden Wurzeln ausbildet. Stellen Sie bei Regenschauern nach Trockenperioden mit einen Regenbecher fest, wie viel es tatsächlich geregnet hat und ob die Mengen ausreichend sind.

Kann man Rollrasen lagern?2018-04-10T17:40:01+02:00

Rollrasen ist ein verderbliches Frischeprodukt und kann daher nicht gelagert werden. Deshalb wird unser Fertigrasen frisch geerntet und angeliefert. Rollrasen wird unmittelbar nach der fachmännischen Verlegung gewässert damit es zu keinen Verwelkungserscheinungen kommt.

Wann darf ich das erste Mal mähen?2018-04-10T17:26:10+02:00

Nach dem Verlegen muss der Rasen nach ca. einer Woche bei einer Wuchshöhe von 6-8 cm das erste Mal vorsichtig gemäht werden. Auf einen Fahrantrieb beim Mäher ist zu verzichten. Mähen Sie daraufhin möglichst oft, in der Vegetationszeit einmal wöchentlich. Verwenden Sie nur einen Rasenmäher mit geschärften Messern. Mähen Sie maximal 1/3 der Wuchshöhe auf einmal ab und nicht tiefer als 4 cm. Entfernen Sie das Schnittgut. Sollte der Rasen einmal zu lang gewachsen sein, mähen Sie zuerst auf der höchsten Stufe und dann in 3-Tages-Abständen schrittweise wieder auf die normale Länge. Vertikutieren Sie nicht! Das ist nur bei altem, verfilztem Rasen hilfreich. Der letzte Schnitt im Jahr soll im Spätherbst vor Winteranfang erfolgen. Entfernen Sie anfallendes Laub im Herbst gründlich. Betreten Sie Ihren Rasen bei Frost nicht – die Pflanzen können brechen und langfristige Schäden können entstehen.

Sie wünschen ein Angebot?

Gern beraten wir Sie persönlich, unverbindlich und kostenfrei. Schreiben Sie uns eine Nachricht.